Anmeldung

Counter

Heute10
Insgesamt418542

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Willkommen auf der Startseite

Kooperationsvereinbarung geschlossen

Wir dokumentieren hier den Artikel von Petra Pieper aus der Online Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 14.12.2017

Bad Laer/Georgsmarienhütte. Die Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer und das Elektrotechnikunternehmen AGW-Große Wördemann aus Georgsmarienhütte werden zukünftig auf dem Gebiet der Berufsorientierung von Schülern eng zusammenarbeiten.

 Jetzt unterzeichneten Schule, Betrieb und die vermittelnde Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit des Landkreises eine Kooperationsvereinbarung samt einem detaillierten Projektplan für das kommende Jahr. Bereits am 15. Februar kommen Mitarbeiter des Betriebes in die Schule, um dort beim Projekttag „Praktische Berufsweltorientierung“ einen Vormittag lang Berufe ihrer Branche vorzustellen. Mittels kleiner handlungsorientierter Übungen sollen Schüler des 8. Jahrgangs berufspraktische Zusammenhänge sowie ihre persönlichen Neigungen kennenlernen und sich mit verschiedenen Berufsbildern vertraut machen. „Als Ziel sollte ein bevorzugtes Berufsfeld erkennbar werden“, erläuterte Kerstin Hüls von der Servicestelle Schule-Wirtschaft.

Technikprofilunterricht

Was genau ein Elektroniker lernen muss, damit er intelligente Gebäudetechnik wie zum Beispiel automatische Lichtsteuerung, zeitabhängige Temperaturregelung oder industrielle Prozessautomatisierung steuern und regeln kann, werden AGW-Ausbildungsleiter Ramon Hafkemeyer und ein Auszubildender zudem im Rahmen des Technikprofilunterrichts erläutern. Auch am jährlichen Zukunftstag im April, bei der Vereinbarung von Betriebspraktika und bei der Durchführung simulierter Vorstellungsgespräche (Jobknigge) im Juni werden die Oberschule und der Betrieb eng kooperieren.

Gewinnbringende Zusammenarbeit

Schulleiterin Steffi Baalmann und die für das Projekt zuständige Lehrerin Mareike Himmelreich sahen die Vereinbarung, übrigens die vierte mit einem Ausbildungsbetrieb, als sehr vorteilhaft für ihre Schüler an. „Dadurch können wir Talente gezielt fördern.“ Baalmann dankte der Servicestelle Schule-Wirtschaft für die Unterstützung.

Auch wir freuen uns, dass wir diese für beide Seiten gewinnbringende Zusammenarbeit vereinbaren konnten“, unterstrichen AGW-Personalreferentin Jennifer Kleinostendarp und Geschäftsführer Sven Sassen. Es sei vorteilhaft, wenn künftige Azubis bereits vor Beginn der Ausbildung erste Eindrücke von Beruf und Betrieb erhalten und konkrete Vorstellungen entwickelt hätten. Das 130 Mitarbeiter starke Technikunternehmen sucht jährlich sechs bis sieben Auszubildende als Elektroniker in den Bereichen Energie- und Gebäudetechnik oder Automatisierungstechnik sowie Kaufleute für Büromanagement.

Mitarbeitergewinnung ist schwieriger geworden

Mitarbeitergewinnung sei schwieriger geworden, „inzwischen bewerben wir uns um die Mitarbeiter“, brachte es Sassen auf den Punkt. Das Unternehmen wurde im September für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet und kam im Dezember beim „Elmar Arbeitgeber 2017“-Wettbewerb um innovative Mitarbeiterkonzepte unter die besten drei von 720 teilnehmenden Betrieben.

 

Bericht und Fotos: Petra Pieper

 

Copyright © 2018 Geschwister-Scholl-Schule Bad Laer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.